SG Letter 05 – TUS Vinnhorst 13:23 (HZ 4:11)

Die Erinnerungen an das Hinspiel geisterten uns noch gut im Gedächtnis herum. Nach komplett verkorksten 60 Minuten kassierten wir dort eine böse Pleite. Vor heimischem Publikum wollten wir jetzt Wiedergutmachung betreiben. Vinnhorst steht bereits jetzt als Aufsteiger in unserer Staffel fest und steht berechtigt an der Tabellenspitze. Wir konnten über weite Phasen mithalten und besonders die starke Abwehr, angetrieben von einer sehr gut aufgelegten Sarah im Tor, konnte ein ums andere Mal überzeugen.

 

Die Zuschauer sahen zunächst ein sehr Tor armes Spiel. Tina konnte mit dem 1:0 die Führung (leider unsere einzige) erzielen. Nach dem 1:1 fielen lange Zeit keine Tore mehr. Erst in der 11. Minuten konnte Vinnhorst den Bann brechen und traf zum 1:2. Wir taten uns im Angriff sehr schwer und häufig fehlte das nötige Abschlussglück. Hinzu kam unsere schlechte Ausbeute von der 7Meter-Linie. Bei insgesamt fünf Versuchen trafen wir kein einziges Mal. Besonders über die erste und zweite Welle zeigten sich die Gäste als sehr gefährlich und konnten sich bis zur Halbzeit bereits mit 4:11 absetzen. Allerdings war kein Köpfe-hängen-lassen angesagt, im Gegensatz zum Hinspiel konnten wir heute schon mehr überzeugen, auch wenn wir uns selbst nicht dafür belohnen konnten. Tore werfen war heute leider halt nicht unsere Stärke.

 

Wir konnten den Rückstand noch einmal verkleinern (38. Minute 7:12; 44. Minute 11:16), jedoch kamen wir nicht mehr entscheidend heran. Besonders zum Ende hin erlaubten wir uns zu viele Fehler, sodass Vinnhorst am Ende doch noch recht deutlich mit zehn Toren gewinnen konnten. Endstand 13:23.

Auch wenn die Niederlage am Ende recht hoch ausfiel, können wir nicht komplett unzufrieden sein. Jedoch können wir mit unseren Abschlussverhalten in diesem Spiel eher weniger glücklich sein. Wir haben viele eindeutige Chancen liegen lassen und uns somit selbst ins Fleisch geschnitten. Glückwunsch an Vinnhorst zum verdienten Aufstieg, wir wollen jetzt in den verbleiben Partien weiter fleißig Punkte sammeln und so nochmal das vordere Tabellendrittel angreifen. Vielen Dank für die Unterstützung von der Tribüne und bis bald!

 

Es spielten:
Sarah und Franzi G. im Tor,
Nora (5), Julia G. (3), Poeschie (2), Tina, Julia F., Tabea (je 1), Franzi L., Julia R., Nele, Lena, Fabi