Mellendorfer TV vs SG Letter 05 II (33:17)

Am zweiten schönen Wochenende 2018 mussten wir beim Aufstiegsaspiranten aus Mellendorf antreten. Nach der zweifelhaften Niederlage vor der langen Handballpause, geht es für uns darum, wieder ein gutes Gefühl zu bekommen und dieses in die abschließenden Spiele zu übertragen. Aufgrund von privaten Terminen und Krankheiten fehlten uns heute gleich fünf Spieler, deren Fehlen sich durchaus bemerkbar machen könnte. Dennoch konnten wir mit insgesamt zwölf Spielern antreten.

 

Wie schon im letzten Spiel erwischten wir den besseren Start ins Spiel. Wir konnten erneut mit 0:2 in Führung gehen. Die Abwehr agierte recht offensiv, sodass die Gastgeber den Ball mehrfach leichtfertig herschenkten. Aus dem Spiel heraus kamen wir ebenfalls nicht durch, lediglich über die zweite Welle konnte Martin nahezu unbedrängt abschließen. Danach fanden die Mellendorfer zu ihrem Spiel und konnten über den Kreisläufer zu Toren oder Siebenmetern kommen. Im Vergleich zum letzten Spiel waren die Siebenmeter in diesem Spiel ausnahmsweise berechtigt. Leider fanden wir im Angriff überhaupt nicht ins Spiel. Gegen die offensive 6-0 Abwehr sahen wir keinen Stich und gerieten immer weiter in Rückstand. Nach 15 Spielminuten hieß es 6:2. Immerhin unsere Abwehr spielte ordentlich, hatte zudem noch Glück, dass die Gastgeber häufig am Ziel vorbei warfen. Bis zur Halbzeit sollte sich dies leider auch ändern. Mit 15:6 ging es in die Kabinen.

 

Die Stimmung war natürlich auf dem Tiefpunkt. Im Angriff fiel uns weiterhin überhaupt nichts ein und die sechs Tore sind viel zu wenig. Gegen Ende der ersten Spielhälfte ließ auch unsere Abwehr deutlich nach, die zuvor immerhin einen noch deutlicheren Rückstand verhindert hatte. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, zumindest ein besseres Gefühl für die verbleibenden zwei Spiel mitzunehmen.

 

Leider waren wir von dem guten Gefühl sehr weit entfernt. Mit einem 4:1 Lauf konnte Mellendorf noch einmal einen Spurt hinlegen. Immerhin konnten wir bis zur 40. Minute vier Tore in der zweiten Halbzeit erzielen. Jedoch konnte Mellendorf den Vorsprung immer weiter ausbauen. Die Gäste stellten die Abwehr auf 5-1 um, was uns auf den Halbpositionen etwas mehr Platz verschaffte. Diesen Platz konnten wir nutzen und ließen Mellendorf nicht noch weiter davonziehen. Zehn Minuten vor Schluss nahm die Trainerin der Heimmannschaft eine Auszeit. Wir konnten feststellen, dass wir in dieser Phase unsere Gegner ein bisschen ärgern konnten. Nach der Auszeit war bei uns jedoch komplett die Luft raus, wodurch Mellendorf noch einmal einen 8:2 Lauf hinlegen konnte.

 

Am Ende steht eine 33:17 Niederlage auf der Anzeigetafel. Der Spielstand geht absolut in Ordnung, da unser Angriff viel zu harmlos auftrat und auch die Abwehr, nach anfänglich solider Leistung, immer mehr nachließ. Jetzt müssen wir die spielfreie Woche nutzen und dann gegen Hainholz antreten. Auch dieses Auswärtsspiel wird sicherlich nicht einfach. Wenn wir dort wenigstens gut auftreten, schaffen wir im letzten Saisonspiel gegen Herrenhausen/Stöcken III vielleicht einen Sieg.

 

Es spielten:

Pörschy im Tor; Giants (5), Martin (3), René (3), Marco (2), Philipp (2), Daniel (2), Tim, Marcel, Jörn, Christian, Suse