SG Letter 05 II vs HSG Herrenhausen/Stöcken III (23:22)

In unserm letzten Saisonspiel empfangen wir die HSG Herrenhausen/Stöcken III. Die Mannschaft mit einigen ehemaligen Mitspielern steht im Mittelfeld der Tabelle. Da wir nur den letzten Tabellenplatz belegen, ist Herrenhausen der Favorit. Allerdings konnten wir das Hinspiel für uns entscheiden. Mit der Unterstützung des Publikums wollen wir dennoch einen Sieg holen. Geling uns dies, ist sogar noch der Sprung auf den 10. Tabellenplatz möglich.

 

Wie schon in den vergangenen Spielen erwischten wir den besseren Start in die Partie. Nachdem unsere Führung schnell wieder ausgeglichen wurde, konnten wir über unsere rechte Seite viele Tore erzielen. Durch vier Tore von Marco konnten wir uns auf 6:1 absetzen. Dennoch wurden unsere heutigen Gegenspieler nicht nervös. Nach einer Abwehrumstellung fiel uns im Angriff nicht mehr viel ein. Aber auch im Angriff fanden die Gäste deutlich besser ins Spiel. Trotz einiger starker Paraden von Marcel, konnten sie den Vorsprung auf 7:6 verkürzen. Nur wenig später gelang Herrenhausen sogar der Ausgleich (21. Spielminute). Dank einer Zeitstrafe konnten wir uns wieder etwas Luft verschaffen. Endlich konnten wir eine Überzahlsituation deutlich für uns entscheiden (3:0). Leider konnten wir den Vorsprung nicht in die Pause retten, denn Herrenhausen konnte auf den Pausenstand von 11:10 verkürzen.

 

Zur Pause freuten wir uns über unser gutes Spiel. Der Angriff war zuletzt zwar nicht mehr ganz so effektiv, dennoch konnten wir in der ersten Halbzeit einen Rückstand verhindern. Zufrieden war Schnitzel, der den verhinderten Pörschy auf der Trainerbank zusammen mit Hunter vertrat, vor allem mit der Abwehr. Diese ließ kaum freie Würfe der Gäste zu. Zudem glänzte Marcel mit zahlreichen Paraden. Für die zweite Halbzeit müssen wir wieder unseren Rhythmus im Angriff finden und in der Abwehr weiterhin gut stehen. Wenn wir dies auch über die letzten 30 Minuten schaffen, dann gibt es zum Saisonabschluss einen Sieg.

 

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer Zeitstrafe auf beiden Seiten. Wirklich nutzen konnte dies keine Mannschaft. Es gestaltete sich weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe. Immer wenn wir in Führung gehen konnten, glich Herrenhausen wieder aus. Lediglich in der 42. Spielminute konnten wir uns erstmals in der zweiten Halbzeit auf eine zwei-Tore-Führung absetzen. Nachdem Peter seinen zweiten Siebenmeter an diesem Tag halten konnte, geschah für fünf Minuten nichts, außer unkonzentrierten Aktionen auf beiden Seiten. Der Abstand blieb konstant bei zwei Toren. Eine Überzahlsituation für uns sollte das Spiel dann jedoch noch spannender machen. Im Angriff konnten wir klare Chancen nicht nutzen und in der Abwehr sah Marcel von außen zweimal sehr unglücklich aus. Somit konnte Herrenhausen das Spiel ausgleichen. Immerhin konnten wir uns wieder fangen und Peter, der zwischenzeitlich eingewechselt wurde, auch einige Bälle parieren. Eine Minute vor Schluss konnte Engel, nach einem schönen Anspiel von Martin, das 23:21 erzielen. Herrenhausen konnte lediglich noch auf 23:22 verkürzen, danach stand der zweite Sieg gegen die heutigen Gäste in dieser Saison zu buche.

 

Der Sieg ist etwas glücklich für uns, da Herrenhausen deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb. Dennoch haben wir über die gesamten 60 Minuten füreinander gekämpft. Lediglich eine Zeitstrafe gab es auf unserer Seite, das spricht auch für eine faire Abwehr. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Zuschauer und unserer Damenmannschaft. Nach dem letzten Spiel ließen wir die Saison mit einem gemeinsamen Grillen ausklingen.

 

Es spielten:

Marcel und Peter im Tor; Marco (6), Giants (4), René (4), Marvin (3), Philipp (2), Martin (2), Tim (1), Engel (1), Jörn, Christian, Kai, Suse