SG Letter 05 – HSG Wennigsen/Gehrden 21:15 (HZ 12:9)

Gelungener Heimabschluss

 

Nach intensiven 60 Minuten belohnten wir uns selber mit zwei Punkten. Die gesamte Spieldauer über führten wir, René beklagte nach Spielende lediglich, dass wir den berühmt berüchtigten Deckel nicht schon vorher drauf gemacht haben (sprich uns deutlicher absetzen konnten). Bei strahlendem Sonnenschein wollten wir den Zuschauern noch einmal beweisen, dass mit uns immer zu rechnen ist. Wir haben uns zum Saisonende hin noch einmal gesteigert und leisten uns nur noch sehr selten Schwächephasen, die uns diese Spielzeit schon den ein oder anderen Punkt gekostet haben.

 

Bereits nach 15 Spielminuten konnten wir uns erstmals mit fünf Toren absetzen (8:3). Die Abwehr stand weitestgehend sehr souverän, zudem konnte (Franzi) Gruni im Tor einige starke Paraden vorweisen. Auch unsere Außen konnten im Angriff Akzente setzen und erzielten schöne Tore. Diesen Vorsprung verwalteten wir bis zum 12:7. Etwas unglücklich legte René nach 27 Minuten die Grüne Karte, der Ball von Julia G. landete Sekunden später im Tor. Irgendwie war das wie ein kleiner Knick und kurzzeitig waren wir etwas von der Rolle. Die Angriffe wurden nicht mehr konsequent durchgespielt und wir gaben zu einfach den Ball her. Wennigsen konnte deshalb bis zur Halbzeit noch auf 12:9 verkürzen.

 

Aber wir machten in Halbzeit Zwei einfach da weiter, wo wir vor dem Timeout aufgehört hatten. Volle Attacke! Es wurde um jeden Ball gefightet und die Vorgaben, die René uns im Training mitgegeben hatten, wurden gut umgesetzt. Tor um Tor konnten wir uns jetzt absetzen, das lag vor allem auch wieder an der guten Abwehr und einer starken Sarah, die mittlerweile im Tor stand. Nach 45 Minuten konnten wir uns vorentscheidend mit acht Toren absetzen (18:10). Am Ende war dann doch etwas der Dampf raus, dennoch ließen wir die Gegner nicht mehr entscheidend rankommen und wir siegten mit 21:15.

Mit diesem Spiel können wir wieder sehr zufrieden sein. Es wurde füreinander gekämpft und der Spaß, sowohl auf als auch neben dem Spielfeld, war allen Spielerinnen anzusehen. Mit diesem Elan gehen wir jetzt in unser letztes Saisonspiel am 28.04. (16.00 Uhr) bei den Damen aus Langenhagen. Auch hier wollen wir nach einem eher schwachen Hinspiel bestenfalls noch einmal doppelt punkten! Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und hoffen euch bald wieder zu sehen!

 

Es spielten:

Franzi G. und Sarah im Tor,

Gabi (6), Nora (4), Tina, Coco (je 3), Julia G. (2/1), Lena, Fabi (je 1), Poeschie (1/1), Julia R., Julia F.