Garbsener SC vs SG Letter 05 (21:35)

Nach Abpfiff in Hänigsen hatten wir genau 42 Stunden Zeit um uns zu regenerieren. Am Sonntag (23.09.) stand für uns in der Liga das Gastspiel in Garbsen auf dem Zettel. Im Nachhinein stand dieses Spiel unter dem Motto: ENDLICH. Endlich haben wir es geschafft ein Spiel frühzeitig zu entscheiden. Endlich haben wir es geschafft über 30 Tore zu werfen. Endlich wurden die Vorgaben von unserem Coach zu 94% (könnte passen😁) umgesetzt.

 

Bis zur Pause erarbeiteten wir uns aus einer guten Abwehr- und Torhüterleistung einen 18:11 Vorsprung. In der zweiten Halbzeit ließen wir nicht locker, auch wenn sich die 30 Minuten wie Kaugummi zogen, und gewannen am Ende souverän mit 35:21. Einziges Manko trotz der 35 Tore war mal wieder unsere Chancenverwertung. 4 verworfene Siebenmeter und einige freie kosteten uns eine Spende vom Trainer, der bei 40 Toren seine Börse für uns öffnet. So danken wir „nur“ Suse für Tor Nummer 30 und einer Kiste Gerstenkaltschale. Ein Lob geht an unseren Torhüter für eine bärenstarke Leistung. O-Ton vom zehn Tore Mann Sebastian: „Unser Keeper erwischte heute einen Sahnetag.“ Auch wenn der Coach ernüchternd ergänzte: „Ein Torhüter macht 50 % der Mannschaft aus, also ist es sein Job die Leistung abzurufen.“

 

In diesem Sinne nutzen wir die Herbstferien um weiter zu arbeiten. Am 20.10.2018 freuen wir uns hoffentlich auf Eure Unterstützung, wenn der starke Aufsteiger Idensen-Wunstorf zu Gast ist.