SG Letter 05 II vs VfV Hainholz (25:29)

Am Sonntag ging es mit Hainholz, gegen die Mannschaft, mit den wenigsten Minuspunkten in dieser Saison. Somit waren wir natürlich erneut der krasse Außenseiter. Insgesamt fehlten uns fünf Spieler aufgrund von Verletzungen und privaten Terminen. Trotzdem stand uns ein voller Kader zur Verfügung.

 

Die ersten Minuten erwischten wir in der Abwehr einen sehr guten Start. Nach einer Minute gingen wir mit 1:0 in Führung. Danach stand die Abwehr gut und provozierte schwache Abschlüsse und technische Fehler. Allerdings konnten wir im Angriff unsere Chancen auch nicht nutzen und warfen den Torwart zum Helden. Nach knapp sechs gespielten Minuten war Ralf zum ersten Mal chancenlos und wir mussten den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Auch die weiteren Minuten verliefen auf beiden Seiten nicht nach Wunsch. Erst in der 12. Spielminute konnte Hainholz das dritte Tor des Tages erzielen. Danach entwickelte sich so etwas wie ein Spiel mit guten Torabschlüssen.  Beide Mannschaften fanden mehr und mehr zu ihrem Spiel, wobei wir bis zur 20. Spielminute mit 7:5 in Führung gehen konnten. Bis zur Pause ließen wir allerdings wieder etwas nach und Hainholz konnte den 10:10 Pausenstand erzielen.

 

Den Beginn des zweiten Abschnitts gewann Hainholz ganz klar. Innerhalb von wenigen Minuten konnten sie sich auf 10:14 absetzen. In diesen Minuten bekamen wir viele fragwürdige Zeitstrafen. Jedoch kamen wir bis zur 40. Minute auf 13:15 verkürzen. Jedoch kamen wir bis zehn Minuten vor Schluss nicht mehr auf ein Tor heran. Bei einem Spielstand von 21:22 entschieden die Schiedsrichter das Spiel zu Gunsten der Hainhölzer. Stürmerfouls wurden gar nicht mehr gepfiffen und Zeitstrafen wurden verschenkt. Somit konnte Hainholz in der entscheidenden Phase den Vorsprung wieder ausbauen. Letzten Endes verloren wir das Spiel mit 25:29.

 

Die Niederlage ist an sich kein Weltuntergang. Allerdings haben wir ein besseres Resultat selbst und unter großer Hilfe der Schiedsrichter aus der Hand gegeben. Dennoch war die Leistung noch einmal besser als in der letzten Woche. Nach einer Woche Spielpause geht es in zwei Wochen gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken III. In diesem Spiel haben wir mit der heutigen Leistung eine Chance auf einen Sieg und die Punkte vier und fünf der aktuellen Saison.

 

Es spielten:

Im Tor: Ralf und Marcel; Marvin (6), Giants (3), Philipp (3), Jörn (3), Martin (3), Pellmann (2), Kai (2), Tim (1), Engel (1), Roy (1), Donges, Daniel