HSG Herrenhausen/Stöcken IV vs SG Letter 05 II (30:25)

Nach der ärgerlichen Auftaktniederlage gegen Garbsen, rechneten wir auch heute mit einem schwe­ren Gegner. Mit Peter und Ralf standen uns heute auch unsere beiden Torhüter zur Verfü­gung. Außerdem war auch Giants wieder mit von der Partie.

 

Giants war es auch, der nach knapp einer Minute Spielzeit den ersten Treffer der Partie erzie­len konnte. In den nächsten Minuten entwickelte sich ein überraschend offenes Spiel, in dem wir uns in der zehnten Minute erstmals mit zwei Toren absetzen konnten. Nach eini­gen schlechten Schiedsrichterentscheidungen kam Herrenhausen wieder heran und konnte nach 15 Minuten die Führung übernehmen. Bis zur 22. Spielminute konnten wir das Spiel noch offen gestalten. Doch beim Stand von 11:9 beeinflussten die Schiedsrichterinnen mit teil­weise lächerlichen Zeitstrafen das Spiel ungemein. In den letzten Minuten der ersten Halb­zeit verloren wir dann auch im Angriff den Faden. Lediglich ein weiteres Tor konnten wir in acht Minuten erzielen. Mit 17:10 ging es in die Kabine.

 

In der Kabine ärgerten wir uns über die beiden „Unparteiischen“, da diese den Spielfluss kom­plett zerstörten und mit ihren schlechten Entscheidungen die Heimmannschaft klar bevorteil­ten. Doch auch mit unserer Leistung in den letzten Minuten konnten wir nicht zufrie­den sein. Mit dem Vorhaben, wieder an unsere Leistung vom Spielbeginn anzuknüpfen, gin­gen wir in den zweiten Spielabschnitt.

 

Bereits in unserem ersten Angriff konnten wir unseren ersten Saisontreffer von der Kreisläuferposi­tion erzielen. Trotz einer überragenden Torwartleistung von Peter, konnten wir den Rückstand auf Herrenhausen nicht verkürzen. In der 43. Minute lagen die Gastgeber so­gar mit elf Toren in Führung. Nach einigen Wechseln auf unserer Seite, konnten wir den Rück­stand mehr und mehr verkürzen, sodass er in der 53. Minute nur noch bei vier Toren stand. Allerdings unterliefen uns dann einige Fehler im Spielaufbau. Herrenhausen war mit den Kräften am Ende und nutzte die sich bietenden Chancen für lange Angriffe. Da diese dann auch meist erfolgreich waren, betrug der Rückstand am Ende weiterhin fünf Treffer. Mit 30:25 mussten wir uns letztlich geschlagen geben.

 

Die heutige Niederlage war leider komplett unnötig, da Herrenhausen zwar über weite Teile des Spiels besser war als wir, allerdings nach 45 Minuten keinerlei Kraftreserven mehr zur Verfü­gung hatte. Auch die beiden Schiedsrichterinnen trugen ihren Teil zu der Pleite bei. Aller­dings dürfen wir die Schuld nicht nur bei den anderen suchen, da wir in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit zehn Tore weniger erzielten als das Heimteam. Trotz der Nieder­lage gibt es auch positive Punkte, die wie in die nächsten Spiele mitnehmen sollten. Zum ei­nen unsere starke Leistung zu Spielbeginn, die starke Leistung von Peter im Tor und die kämpferi­sche Schlussphase, in der alle Spieler bis zum Schluss alles gaben. Nächste Wo­che geht es gegen die ebenfalls noch sieglose Mannschaft von Germania List. In diesem Heim­spiel ist mit der Unterstützung der Zuschauer sicherlich der erste Saisonsieg möglich.

 

Es spielten:

Im Tor: Peter und Ralf; Giants (4), Jens (4), Daniel (4), Tim (3), Suse (3), Hörman (3), Don­ges (2), Mark (1), Christian (1), Marcel, Spocky

Kommentare sind geschlossen.